10 Online-Marketing-Dinge, um an einem Motorsport-Event messbaren Erfolg zu haben.

Immer wichtiger: B2B Digital-Strategie für Vertrieb und Marketing
Immer wichtiger: B2B Digital-Strategie für Vertrieb und Marketing
18. Mai 2018

10 Online-Marketing-Dinge, um an einem Motorsport-Event messbaren Erfolg zu haben.

Egal ob Nürburgring-Nordschleife, Hockenheimring, Monza oder Spa-Francorchamps. Wenn ein Team, ein Fahrer oder ein Sponsor das Motorsport-Event nutzen möchte, um Aufmerksamkeit zu erzeugen, gibt es einige Methoden die dazu sehr gut geeignet sind.

Wir haben dazu für Sie eine Liste erstellt:

  1. Vorbereitung: Vor dem Rennwochenende sollten Sie die Chance nutzen und als Sponsor «Ihrem» Team alles Gute wünschen. Das wirkt sympathisch und erzeugt Awareness zu Ihrem Sponsoring-Engagement.
  2. Livestream: Fast zu jedem Rennevent gibt es einen Livestream. Stellen Sie sicher, dass Sie diesen Stream auf Ihren Kanälen teilen. So können interessierte Fans einen Einblick bekommen, ohne erst mühsam nach dem Stream suchen zu müssen. Vielleicht gewinnen Sie ja auch Zuschauer, die über Google nach dem Stream gesucht haben und so auf Ihrer Website landen?
  3. Verlosung: Haben Sie die Chance etwas zu verlosen? Beispielsweise eine Runde als Passagier in einem Rennwagen oder signierte Handschuhe von einem der Rennfahrer? Dann nutzen Sie die Gelegenheit, aber stellen Sie sicher, dass Sie sämtliche Regeln für Verlosungen einhalten.
  4. Sichtbarkeit: Stellen Sie sicher, dass Sie und Ihre Kanäle sichtbar sind. Als Sponsor wollen Sie Ihr Logo auf dem Fahrzeug sehen, umso grösser, umso besser. Als Team sollten Sie sich nicht scheuen, das Fahrzeug mit einem #Hashtag zu versehen, den Sie stets benutzen, so dass die Fans ebenfalls darauf einsteigen können. Vielleicht haben Sie ja einen Spitznamen für Ihr Rennauto?
  5. Live-Berichterstattung: Sind Sie vor Ort? Wunderbar! Dann nutzen Sie z.B. die Instagram-Stories um direkt vom Ort des Geschehens die Fans teilhaben zu lassen. Exklusive Behind-the-Scenes Eindrücke oder kurze Stimmungs-Videos machen sich fantastisch.
  6. Ein Video sagt mehr als tausend Worte: Nutzen Sie einen Freelance-Videographer, der für Sie ein kurzes Video dreht, was Sie später als «Quittung» für Ihr Engagement und das eingesetzte Geld auch z.B. bei YouTube oder Vimeo noch über Jahre anschauen können.
  7. Social Media Feed: Zentralisieren Sie Ihre Social Media Arbeit, in dem Sie eine Social Media Wall aufsetzen, bei der die verschiedenen Feeds der Kanäle zusammenlaufen. Wenn Sie einen Hashtag etabliert haben (siehe Punkt 4), fliesst das perfekt mit ein, da Sie dann auch Meinungen von Fans, Zuschauern und Kunden darin wiederfinden. Ständige Moderation ist dann allerdings höchst ratsam.
  8. Inhalte: Stellen Sie das Rennauto, die Fahrer, die Teammitglieder und die Strecken im Detail vor. Wohl die wenigsten Ihrer Kunden, Fans und Kontakte wissen Hintergrundinfos. Nutzen Sie das und sorgen Sie z.B. auf Ihrer Website mit einer passenden Rubrik für hohen Informationsgehalt, der Ihnen mit der richtigen Struktur, auch für eine gute Suchmaschinenpositionierung helfen kann.
  9. Rennberichte: Egal ob Sie oder Ihr Team das gewünschte Ziel erreicht haben oder vielleicht sogar ausgeschieden sind. Stellen Sie einen Rennbericht mit Bildern, Stimmen von Fahrern & Teamchef, sowie auch Tabellen und Renndetails online.
  10. Denken Sie «Out of the Box»: Freibier und Würstchen funktionieren immer, aber wollen Sie das wirklich? Nein. Also denken Sie über die Pitlane oder Ihre Box hinaus. Organisieren Sie beispielsweise einen Eiswagen, bei dem man im Gegenzug für einen Social Media Post mit Ihrem Hashtag ein Eis umsonst bekommen kann. Eine weitere Idee gefällig? Rufen Sie die Fans auf, ein Bild von sich einzureichen und folieren Sie Ihr Rennauto mit lauter kleinen Bildern von Ihren Fans.

Wir freuen uns, dass RINGLI.media das Team von Aimpoint Racing unterstützen darf und wünschen den Fahrern und dem gesamten Team viel Erfolg bei ihren zukünftigen Rennläufen im Porsche 911 GT3 Cup (991):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.